ERTAALE

MARKUS HOFFMANN ERTAALE MARKUS HOFFMANN ERTAALE MARKUS HOFFMANN ERTAALE MARKUS HOFFMANN ERTAALE MARKUS HOFFMANN ERTAALE

ERTAALE



Erta Ale Vulkan, Aethiopien, 2013





In der performativen Arbeit Ertaale wurde ein flacher Körper aus zwei aufeinander verschweißten Stahlplatten, zwischen denen Wasser eingeschlossen wurde, in das Zentrum des Vulkans Erta Ale hinabgelassen.

Nahe der Lava, unter dem steigendem Einfluss der Hitze fängt das Wasser im Inneren an zu verdampfen. Der dabei entstehende Druck formt die Skulptur sukzessiv von innen heraus. Der ehemals flache Körper, ähnelt mit seinen nach außen gebogenen Flächen und Knicken, nach dem Zurückholen aus den Vulkankegel, einem hohlen Kissen aus Stahl.

Die Arbeit Ertaale oszilliert zwischen dem ikonographischen Motiv eines ortspezifischen Experiments und der Fragilität des menschlichen Seins, Anbetrachts der Präsenz kaum fassbarer Naturgewalten.

Foto (60 x 35 cm), Fine Art Print, 2013

back
© Markus Hoffmann