ENCOUNTER


MARKUS HOFFMANN ENCOUNTER MARKUS HOFFMANN ENCOUNTER MARKUS HOFFMANN ENCOUNTER MARKUS HOFFMANN ENCOUNTER MARKUS HOFFMANN ENCOUNTER

ENCOUNTER



Winzavod, Moskau, 2014





Die Installation Encounter ist eine auf die ortspezifische radioaktive Strahlung reagierende Lichtarbeit. Sie besteht aus sechs aus Eichenholz gefertigten, flexibel über Scharniere miteinander verbundenen Segmenten mit je zwei Scheiben aus schaltbarem Glas.

Trifft ein aus den radioaktiven Zerfallsprozessen der Umgebung stammendes Teilchen auf eine der Scheiben, wird dieses von einem dort angebrachten Radioaktivitätssensor gemessen und die jeweilige Scheibe verändert ihre Transparent zu opak und wieder zurück. Die Veränderung der Transparenzen ist Ausdruck des sonst für den Betrachter nicht zugänglichen radioaktiven Potentiales des Umraumes. Durch die Beleuchtung von den zwei Längsseiten her, zeichnen sich die bläulichen sich ändernden Schatten der Scheiben und die dunklen Streben der Segmentrahmen auf den gegenüberliegenden Wänden des Ausstellungsraumes ab.

Encounter etabliert eine sich ständig ändernde den radioaktiven Zerfallsprozessen des Umraumes folgende Zeitskulptur.

back
© Markus Hoffmann